Climbers Corner

La Sportiva Speedster

Der Boulderschuh La Sportiva Speedster ist ein Slipper zum Bouldern durch und durch.

Das vereint drei Vorteile in sich:

  • Der Schuh ist weich und sensible wie ein Slipper,
  • lässt sich gut an die Fußform anpassen wie ein Schnürschuh
  • und lässt sich gleichzeitig ganz einfach öffnen und verschließen, wie ein Velcroschuh.

Der Ein- und Ausstieg sind allerdings am Anfang relativ Kraftaufwändig und es ist nicht verwunderlich, wenn Du nicht wirklich leicht hineinkommst. Das muss aber so sein, denn falls Du wirklich einfach hinenschlüpfen könntest, wäre der Schuh nachdem er sich geweitet hat, viel zu große!. Aber immer noch deutlich angenehmer und schneller als beim Schnür- Boulderschuh.

Ein fast einzigartiges Merkmal dieses Schuhes ist die NoEdge Sohle: Eine Sohle, die von Anfang über keine Kanten verfügt und abgerundet ist. So wird das stehen wirklich zum Genuß. Slippertypisch ist das steile Teil allerdings auch mit einer extrem weichen Sohle ausgestattet, so dass es einigermaßen viel Kraft erfordert, mit ihm länger auf kleinen Tritten zu stehen.

Passform

MIttelfuß

Das wichtigste zuerst: Ich finde, der La Sportiva Speedster ist ein tolles Teil, mit relativ guter Passform. Denn: Aufgrund seiner Slipper- Konstruktion passt er sich nach dem Eintragen relativ gut an die Füße an. Am Anfang noch sehr eng, hat er sich recht schnell an meinen etwas breiteren Mittelfuß angepasst.

Zehenbereich

Lediglich im Zehenbereich hatte ich ein kleines Problem, da hier aufgrund der relativ eng zulaufenden Spitze der kleine Zeh und die innere Außenseite des großen Zehs immer ein wenig gequetscht wurden. Auf Dauer hat das zu unangenehmen Druck auf die Nägel der beiden Zehen geführt.

Ferse

Was vorne und in der Mitte noch einigermaßen gut war, hat sich im hinteren Bereich als für meinen Fuß nicht so angenehm erwiesen: Irgendwie passt die Ferse nicht so ganz, ist ein wenig niedrig und mit zunehmendem Ausleiern immer anfälliger für ein Herausrutschen bei Heelhooks. Hier hätte ich mir ein wenig mehr Stabilität gewünscht, wobei ich auch nicht weiß, wo die herkommen sollte.

Größenwahl

Für die Größenwahl hatte ich bei Straßenschuhgröße 42 den La Sportiva Speedster in Größe 40. Am Anfang sehr eng, aber nach dem Eintragen eigentlich genau richtig. Da das Obermaterial aus Leder besteht, weitet das gute Stück sich ca. eine halbe bis eine ganze Größe im Verlauf seines Kletterschuhdaseins.

Wsa ich sagen muss: Das Weiten hat sich nicht so sehr auf die Zehenbox ausgewirkt, wie auf den Mittelteil.

Downturn

Zu Beginn hat der Speedster eine gute Vorspannung mit moderatem Downturn. Faszinierend fand ich dabei, wie La Sportiva es geschafft hat, dass alles Gewicht und alle Kraft beim Antreten auf den großen Zeh wirkt. Genau da, wo ich sie haben will.

Die Sohle:

Eines darf man bei diesem Schuh nicht erwarten:

Eine harte Sohle mit viel Unterstützung! Ganz im Gegenteil: Die Sohle ist extrem dünn und zweigeteilt und somit extremst weich. Und damit benötigst Du jede Menge Kraft, um länger auf kleinen Griffen stehen zu können. Im Gegenzug erhältst Du unschlagbare Sensibilität und merkst direkt, worauf Du stehst.

Performance

Stehen

Wie gesagt, wers mag, für den ist der weiche Schuh perfekt. Ich liebe es, wenn ich direkt ein Gefühl dafür habe, worauf ich stehe, kleine Kanten spüren kann usw.
Wenn man solche Schuhe mag, ist der Speedster eine richtige Rakete. Auch auf kleinen Tritten spürt man alles. Zu Beginn ist das Gefühl erst mal ein wenig komisch, da die Spitze des Kletterschuhes ungewohnt rund ist. Mit der Zeit gibt sich das aber und man lernt, den Schuh einzusetzen. Die runde, mit etwas dickerem Material ausgestattete Spitze gibt auch ein wenig Unterstützung im Zehenbereich. Ansonsten bietet der Kletterschuh aufgrund seines Slipper- Charakters und der zweigeteilten Sohl nur wenig Unterstützung.

Toehooks

Toehooks beherrscht der La Sportiva Speedster sehr souverän. Dafür sorgt die direkt aus der Sohle entspringende obere Gummierung im Bereich des Leistens. Toll: Das Gummi an der Oberfläche ist sehr weich und beeinträchtigt damit die Sensibilität des Schuhes nicht. Durch die Auflage hat man genügend Gefühl, um zu merken, ob der Hook gut liegt oder nicht.

Heelhooks

Um ehrlich zu sein: Ein Weltmeister in Sachen Heelhook ist der Speedster nicht. Eher das Gegenteil ist der Fall: Mir ist es häufig passiert, dass bei einem gut liegenden Heelhook einfach die Ferse aus dem Schuh gerutscht ist. Wer also viel Hooken möchte, muss sich nach einem anderen Modell umsehen. Meine Empfehlung dazu: Der La Sportiva Futura: Ähnliches Konzept, aber durch den Verschluss viel besser zum Hooken!

Haltbarkeit

Die Haltbarkeit ist bei der dünnen Sohle natürlich ein Thema. Was mich beim Speedster auf jeden Fall gestört hat (ich hatte bisher 2 davon) war, dass sich der obere Rand der Noedge Sohle relativ schnell vom Schuh gelöst hat. Es hat ein wenig gedauert und dann hat es beide Male aufgehört, bevor ein Bereich in Mitleidenschaft gezogen wurde, den ich auch tatsächlich zum antreten benutzt habe. Allerdings sieht das ganze natürlich nicht so toll aus und von einem solchen Schuh erwarte ich eigentlich mehr.

Ansonsten sollte man natürlich nicht erwarten, dass die Sohle genua so lange hält wie bei anderen Schuhen.
Denn sie ist einfach dünner als bei anderen. Mit dem Zugewinn an Seinsbilität geht somit natürlich auch ein Minus bei der Haltbarkeit einher. Durch den dicken Gummiwulst vorne auf dem Schuh ist es allerdings auch so, dass die Spitze deutlich länger hält, als ich es erwartet hätte. Wenn Du also nicht gerade bei jedem Tritt an der Wand scharrst, hält das gute Stück auch einige Zeit. Bei mir waren es inklusive Halleneinsätzen ca. 9 Monate.

Das Obermaterial ist für mich über jeden Zweifel erhaben. Hier gabe es keine Probleme. Klar weitet der Schuh sich, wird dadurch aber auch ein gutes Stück gemütlicher.

Für was und für wen geeignet?

Ich würde sagen, dass der Speedster vor allem für erfahrene KLetterer geeignet ist, die wissen, dass sie einen extrem weichen Schuh zum Bouldern haben möchten. Ich wiege ca. 80 Kg und komme mit dem Schuh noch gut zurecht, ein paar Kilos weniger sind aber denke ich deutlich besser. Für Boulderer über 80Kg würde ich den Schuh hingegen nicht empfehlen, da es einfach zu anstrengend wird, permanent so viel Druck auf den großen Zeh zu bringen.

Fazit

Für Boulderer, die auf weiche Schuhe stehen absolut genial, für alle anderen wahrscheinlich absolut bescheiden. Superweiche Sohle, tolle NoEdge Sohle. Einziger Nachteile: Heelhooks sind nicht seine Stärke und mit der Zeit weitet er sich ein gutes Stück. Und natürlich ist er aufgrund der dünnen Sohle nicht ewig haltbar. Ob der La Sportiva Speedster was für Dich sein könnte, musst Du daher anhand des Erfahrungsberichtes oben selbst entscheiden.

Wenn Du auf der Suche nach einem Schuh mit NoEdge Technologie mit Velcroverschluss bist, schau doch mal den Beitrag zum La Sportiva Futura an!

Die ulitmative Waffe fürs Bouldern: Der La Sportiva Solution. Und zu guter letzt findest Du hier allgemeine Infos über Boulderschuhe.

Teile diesen Beitrag!